Und alles fing mit einem Kleeblatt an

Es war ein nicht ganz so schöner Abend, die Wolken hingen dick und schwarz unter dem Himmel, als meine zwei Hunde vor mir her einen Waldweg trotteten. Ganz zufällig sah ich auf die Grashalme am Rande des Weges, auf einmal Erblickte ich in einem Kleefeld etwas, das nicht ins Bild Passte. Ich Stockte ging den einen Schritt wieder zurück und suchte das Störbild, keine zwei Sekunden Später sah ich es, es war ein 4Blättriges Kleeblatt. Ich Pflückte es und Trug es den ganzen langen Weg vorsichtig, bis zu meinem Auto, in meiner Hand.

Man sagt über 4Blättrige Kleeblätter, das sie Glück bringen, sehr abergläubisch bin ich nicht, aber gehen wir mal einen Moment lang davon aus, es würde stimmen. Warum sollte nur mir dieses Glück gehören, weil ich es Gefunden hatte, und brauche ich das Glück denn im Moment wirklich? Gibt es nicht Menschen die es gerade dringender benötigen würden als ich? Und wann bekommt man das Glück? wenn man es sieht, es Pflügt  oder wenn man es besitzt? Was wäre eigentlich wenn man das Kleeblatt verschenken würde, würde der andere dann dieses Glück bekommen?

Ich würde es sehr egoistisch von mir finden, Glück für mich alleine behalten zu wollen, und so dachte ich darüber nach,nein, für mich alleine würde ich das Glück wirklich nicht Behalten. Viel lieber würde ich es Teilen.

Und so entstand ein Twitterpost

kleeblatt1

Auf eine Antwort brauchte ich nicht lange zu warten, ein User meinte, das in dem Moment beide das Glück bekommen, und meine Gedanken liefen weiter, wenn es so wäre, wäre es doch so einfach, wie geil wäre es mit Vielen Leuten sein Glück Teilen zu können. Denn im Moment ist die Welt mehr als rau und Hässlich, wäre es dann nicht gut, sie ein wenig sanfter werden zu lassen? Und ich schrieb aus meiner Seele diesen Wunsch, für euch auf : Können wir das Glück,dann nicht so über den ganzen Erdballen schicken,wenn sich das Glück beim weiter Verschicken weiter teilt ?

Kleeblatt2

Und die Antwort die ich bekam rührte mich: Glück gehört wie wir wissen, zu den Dingen, die sich mehren wen man sie mit anderen Teilt. Also meinetwegen sofort.

Und so entstand die Idee zur Aktion #geteiltesglück, meine Vision das Kleeblatt an einen Lieben Menschen zu schicken, der davon ein Foto macht, es mit uns auf Twitter Teilt und es dann an einen weiteren Menschen schickt, von dem er denkt das er etwas Glück gebrauchen könnte. Wenn viele mit machen und das Kleeblatt hoffentlich ganz lange im Umlauf bleibt, dann würden wir es vielleicht, nicht schaffen alle Leute von einem Aberglauben zu überzeugen ;-), aber es wäre ein tolles Zeichen.

Also hier mein Aufruf: macht mit unter dem Hashtag #geteiltesglück.

Hier könnt ihr verfolgen, wer das Kleeblatt gerade hat, und solltet ihr selber Post mit dem Kleeblatt bekommen, so teilt es auf Twitter mit uns und schickt es weiter. So das Hoffentlich ganz viele Leute, von meinem #geteiltesglück etwas abbekommen und es weiter Tragen.

 

Update:  Der erste schritt wäre Geschafft

Update: Das #geteilteglück ist Heute beim ersten Empfänger angekommen

 

Kommentar verfassen