Meine andere Seite

Heute schreibe ich mal nicht zum Thema Autismus nein Heute geht es mir eher um meine andere Seite, von der ich offen meist nicht so viel erzähle.
Heute geht es um Missbrauch.

darum auch im Vorfeld hier meine *******Triggerwarnung*****

Es ist schlimm wenn einem sehr Jungen Menschen so etwas Passiert, aber noch viel schlimmer (finde ich) sind die Kommentare zu diesem Thema, die man sich oft dazu anhören darf.
Diese Kommentare versetzen einem oft noch Jahre später in eine Art Schockstarre und man weiß oft nicht wie man darauf Antworten soll.
Im Laufe meines Lebens, habe ich oft Aussagen gehört die ich lieber nicht vernommen hätte, einfach weil sie mir die Tränen in die Augen schießen lassen.

Ich muss hier auch mal die Männerwelt etwas in Schutz nehmen, denn aus meiner Geschichte heraus, waren oftmals die Kommentare eher von Weiblichen Mitmenschen verfasst, während ich bei vielen
Männlichen Wesen eher eine Art Mitgefühl geerntet habe. Zumindest bei Gesprächen außerhalb des Internets.

Die Kommentare die ich am meisten zu hören bekam, waren solche wie, Frauen die Vergewaltigt werden sind selber schuld :
Wie die sich auch Anziehen, da müssen sie sich nicht wundern.
Ganz klar haben diese Personen oft auch Ratschläge für mich , die da heißen, zieh dir mal was schicken an , Schminke dich mal, lauf doch nicht immer in solchen lumpen herum usw usw, es sind genau jene Frauen
die dann aber zu mir kamen mit ihrer Meinung, Opfer sind das alles selber schuld.

Doch ich habe nichts der gleichen getan . Sich nicht aufreizend zu kleiden, bedeutet nicht davon verschont zu bleiben, sich nicht zu schminken oder sich nicht aufreizend zu Verhalten bedeutet nicht, das so etwas einem nicht passieren kann.
Ich war 12 beim ersten mal, 13 beim zweiten mal und mit 14 gleich noch einmal. Wie doof kann man sein 3 mal in die gleiche falle zu laufen, bemerkte mal eine Frau zu mir. Beschämend habe ich zum Boden geschaut und nach Erklärungen gesucht.
Eine andere , ergänzte als ich mit ihr darüber redete, ja und wie konnte es dazu kommen, ich meine was hast du gemacht , das dieser Mann das Überhaupt konnte?
Und wieder war ich diejenige, der man Unterschwellig, die schuld für alles gab.

Ich käme mit allem klar und es würde nur halb so weh tun , wenn es diese scheiß, doofen Verfickt** blöden Kommentare nur nicht mehr geben würde. Denn sie tun verdammt noch mal weh.
Ich habe all das nicht getan, und dennoch ist es passiert und ich kann und will nicht dulden, das man mir dafür auch noch die schuld zu schiebt.

Heute ist mal wieder so ein Tag, an dem einfach alles wieder einmal hoch kommt, und dann ist da aber auch wieder diese Wut. Ich kann nicht ändern was passiert ist , ich kann nicht die zeit zurück drehen.
Aber das was ich kann, ist Begreifen das ich für all das nichts konnte, das es nicht in meiner macht lag, das niemand jemals das Recht hatte mich derart zu Verletzen.
Heute ertappe ich mich immer noch dabei, wie ich denke, du hättest doch ! Ja was hätte ich doch? einen Wintermantel anziehen können ? mitten im Hochsommer? Nicht an das gute im Menschen glauben dürfen?
Liebe Leute da draußen, wann immer ihr auf das Thema stoßt bitte ich euch einfach nur diese Kommentare, die sich anfühlen wie Messer in einem Rücken, zu Unterlassen.

Denn niemand hat das recht einen anderen Menschen derart zu verletzen.
Ich kann es niemals ungeschehen machen, aber ich kann lernen damit um zu gehen, ich kann es als einen Teil meines Lebens anerkennen, als einen Teil von mir das auch meine Persönlichkeit geprägt hat.
Ich bin stark geworden. Über die Jahre habe ich gelernt viel zu überstehen, aber das was mich wirklich in die Verzweiflung treibt ist dieses immer wieder kehrende

DU BIST DOCH SELBER SCHULD

8 Gedanken zu “Meine andere Seite

    • @Jana, ich finde deinen Kommentar unglaublich zynisch.

      Es kommt mir vor, als würdest du dich mit dieser Bemerkung mit den Tätern solidarisieren. Im Sinne von „Opfer solcher Verbrecher dürfen sich nicht als Opfer bezeichnen, weil sie keine Opfer sind, sondern…“ Ja was sind sie denn? Keine Vergewaltigungs- oder Missbrauchsopfer, sondern „Gespielinnen“? Wenn es denn keine Opfer gibt (die ein Opfergesicht zeigen dürfen), gibt es denn auch keine Täter?

      Oder hast du Sams Text nicht verstanden?

      Es geht doch um den Vorwurf, Frauen seien selbst daran Schuld, für Täter attraktiv zu sein (egal ob im sexy Outfit oder nicht). Und sie seien selber Schuld, wenn sie von der Situation überrascht werden, sich den micht entziehen und sich nicht schlagkräftig zur wehr setzen können. Ja, selbst wenn sich eine Frau zur Wehr setzt, kommt manchmal der Spruch „das reizt den Täter doch erst recht!“

      Wie bitter muss es sein, wenn Frau nach der Demütigung einer Misshandlung auch noch solche verletzenden Sprüche erfahren zu müssen.

      Und du, Jana, haust nun voll in diese Kerbe rein (RW). Entschuldige, wenn ich für mein Empfinden keinen besonders zarten Ton finde, aber dieser eine Satz von dir ist Zynismus pur!

      • ich kann mich Ismael Kluever nur anschließen. Du hast nichts verstanden Jana … oder noch schlimmer du willst einfach nur verletzend sein :( . Vielleicht sollten einfach mal die Täter ihr „Tätergesicht“ ablegen – also einfach kein Gewalttat ausüben. Einem Mädchen von 12/13/14 Jahren die Verantwortung für die ihr angetane sexuelle Gewalt zuzuschieben ist auch eine weiter Art von Gewalt :(

  1. Pingback: Markierungen 06/08/2016 - Snippets

  2. >Frauen die Vergewaltigt werden sind selber schuld : Wie doof kann man sein 3 mal in die gleiche falle zu laufen, bemerkte mal eine Frau zu mir.Ich bin stark geworden. Über die Jahre habe ich gelernt viel zu überstehen, aber das was mich wirklich in die Verzweiflung treibt ist dieses immer wieder kehrende
    DU BIST DOCH SELBER SCHULD<

    Lass dich von diesem immer wiederkehrendem Vorwurf nicht in die Verzweiflung treiben…um anderen Menschen Schaden zuzufügen tragen solche Menschen halt einfach allzu gerne ihr „Schuldzuweisungs-Gesicht“ was sie einfach nicht ablegen wollen…das macht letztendlich jedoch sie selbst zu Schuldigen… Aber Nicht „Dich“!

  3. Schade…mein Text wird leider nicht vollständig hier angezeigt…der größte Teil ist leider anscheinend beim Absenden verloren gegangen.

    • Glaube nicht dass es daran lag…es muss was anderes sein, aber keine Ahnung was genau. Es wurden nur die zwei Anfangssätze, und dann noch ein Teil vom Ende meines Beitrages gepostet. Der Text dazwischen ist dann leider auf nimmer Wiedersehen verschwunden.

      Ähnliches ist mir in einem anderen Blog leider auch schon passiert…aber egal, ist nun mal passiert und halt nicht zu ändern. 😉

Kommentar verfassen