WIR HABEN DIE NASE VOLL MIT UNS NICHT MEHR

Heute blogge ich mal über ein Thema, dass mich sehr bewegt und ein paar Fragen aufwirft.

Seit geraumer Zeit kommen immer mal wieder neue Therapieformen für, oder besser gesagt gegen Autismus auf dem Markt. Obwohl man bis jetzt keine Heilung erzielen kann, wird uns versprochen das man unseren Autismus heilen kann, wenn wir zb. Kristallsteine unter unser Kissen legen oder aber den dritten Löwenzahn von links auf Wiese nummer zwei zu uns nehmen. Manche Methoden erinnern stark an die Wunderheiler, die im Mittelalter mit Planwagen durch die Gegend zogen und ihre Tinkturen in den jeweiligen Dörfern anpriesen. So manch einem ist von so einer Tinktur damals schlecht geworden oder schlimmeres. Man mag wohl meinen, dass so ein Verhalten nur dieser Zeit zugeordnet werden kann und es heute wohl kaum mehr vorkommt. Weit gefehlt, wie ich feststellen musste.

Da möchte man mir doch tatsächlich eine Tinktur verkaufen, die angeblich meinen Autismus auslöschen soll. Das neue Wundermittel dieses Jahr nennt sich MMS und kommt aus einer eher unglaubwürdigen Ecke.

Jetzt bin ich Erwachsen und kann mich gut gegen so einen Unfug wehren, doch was machen die Kinder die das nicht können und Eltern haben die sich an jeden Zweig klammern (rw),  damit sie ihrem Kind von Autismus heilen können. Diese Kinder können sich nicht wehren und bekommen das Zeug sogar als Einlauf verpasst. Ich kann sagen: „Nein, ich will das nicht!“ Doch ein Kind, das dazu noch autistisch ist und keine verbale Kommunikation beherrscht, kann das nicht tun und muß solche Prozeduren über sich ergehen lassen. An der Stelle des Kindes wäre ich danach auch sehr friedlich, einfach nur um so etwas nie wieder erfahren zu müssen.

Viele erwachsene Autisten, ebenso wie ich kritisieren die Händler die das Zeug verkaufen und wünschen uns eine solche Therapie / Mißhandlung einfach nicht. Wir möchten das man uns ernst nimmt und daher soll dieser Post von mir auch an alle Eltern autistischer Kinder gerichtet sein. Bitte glaubt solchen Scharlatanen einfach nicht. Last euch bitte nicht einschüchtern. Autismus, und das ist mittlerweile erwiesen, ist eine genetische Variation an der zwischen 400-1000 Genome beteiligt sind und basiert NICHT auf Bakterien, so wie diese Verkäufer einem das weißmachen wollen.

Was mich zu einem weiterem Punkt bringt: jeder Mensch hat das Recht auf Unversehrtheit. Haben wir Autisten dann auch das Recht uns zu wehren und zu sagen, das wir das nicht mit uns machen lassen wollen? Dürfen wir uns nicht äussern zu den jeweiligen Therapien, die uns zugute kommen sollen? Können wir nicht die Grausamkeiten, die hier teilweise laufen auch mal auskotzen und uns mal alles von der Seele schreiben? Ganz ehrlich, ich weine oft wenn ich mal wieder lese, dass solche Leute wieder einen von uns kaputt-therapiert haben – wenn ich mal wieder auf völlig zerstörte Autisten treffe, einfach weil sie sich dagegen nicht wehren konnten.

Sie sagen: sie wissen was gut für uns ist. Wir wüssten das nicht. Sie sagen sie könnten uns heilen, wir wüssten nur nicht das wir wirklich geheilt sein wollen.
Wir wollen es nicht. Nicht so und nicht von ihnen. Sie sagen, dass nur sie wissen wie es uns besser gehen wird und nehmen sogar Fieber gerne mal in Kauf. Sie sagen wir können uns nicht wohl fühlen. ich fühle mich sehr wohl. Sie quälen uns und sagen, dass es nur gut für uns sei. Ich mag nicht gequält werden. Sie sagen wir wüssten nicht was Familien, die Kinder mit Autistmus unter sich hätten durch machen würden. Aber wir sind doch diese Autisten.

All das macht traurig, macht hoffnungslos, gibt uns das Gefühl nichts wert zu sein. Zeigt uns, dass unsere Meinung nichts zählt nicht erwünscht ist. Manchmal sagt man uns das ganz direkt, weil wir doch keine Ahnung von all dem hätten. Wir hätten die Klappe zu halten und das zu nehmen was sie uns als Heilung anbieten.

Manchmal fühle ich mich wie bei den X-Men. Dort in dem Film wollten sie auch immer die Exoten heilen, doch die Exoten wollen nunmal nicht immer geheilt werden. Ich will auch nicht geheilt werden, denn ich bin gut so wie ich bin. Bitte lasst uns unser Sein und unterlasst solche Therapien an uns. Das ist menschenverachtend und mißhandelt die Schwächsten unter uns. Auch wir können und dürfen sauer sein. Und um das zu untermauern und wenigstens etwas unseren Unmut kunt zu tun haben wir einen offenen Brief geschrieben den ich euch nicht vorenthalten möchte. Wenn ihr der gleichen Meinung seit wäre es schön ein paar unterstüzende Kommentare von euch zu lesen.

WIR HABEN DIE NASE VOLL MIT UNS NICHT MEHR

 

 

Update: Zitat aus obigem Link der BfR Bundesinstitut für Risikobewertung

„Miracle Mineral Supplement“ („MMS“) wird als Lösung in zwei kleinen Flaschen im Internetzum Verkauf angeboten. Nach Meldungen aus dem Ausland kann dieses Produkt die Gesundheit von Verbraucherinnen und Verbrauchern beeinträchtigen. Berichtet wurde von gastrointestinalen Störungen wie Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, teilweise mit Blutdruckstörungen und erheblichen Flüssigkeitsverlusten. Direkter Kontakt der unverdünnten oder falsch gemischten gebrauchsfertigen Lösung kann zu Haut- und Schleimhautreizungen bis hin zu Verätzungen führen. Inzwischen sind auch in Deutschland Einzelfälle von unerwünschten Wirkungen nach dem Verzehr von „MMS“ bekannt geworden. Ein Teil der Angebote enthält den Hinweis, dass dieses Mittel zur Desinfektion von Wasser dienen kann. Auf einigen Webseiten weisen Befürworter der Verwendung von „MMS“ auf die Möglichkeit einer oralen Einnahme des Produkts hin. Das BfR rät von der Einnahme und der Verwendung von „Miracle Mineral Supplement“ („MMS“) dringend ab. “ Zitat ende

 

 

 

 

 

 

22 Gedanken zu “WIR HABEN DIE NASE VOLL MIT UNS NICHT MEHR

  1. Bitte liebe Eltern autistischer Kinder,

    lasst Euch nicht derart verunsichern…………….

    dass Ihr diesen MIST Euren Kindern verabreicht!

    Nehmt Eure Kinder an, wie sie sind!!!

    Ich, als Mutter von 4 autistischen Kindern möchte Euch darin bestärken, auf Eure Kinder zu hören und Euren Kindern den Raum für IHRE Entwicklung zu geben.

    Es ist Körperverletzung, einem Kind chlorhaltige Mittel zu verabreichen.

    Es ist Geldschneiderei, mit FALSCHEN Heilsversprechen, Euch etwas zu versprechen, was es nicht gibt.

    Lasst Euch auf Eure Kinder ein!
    Versucht zu verstehen, warum Eure Kinder wie reagieren.
    Wenn Ihr diese Faktoren gefunden habt, dann könnt Ihr Faktoren ausschließen und in RUHE Euren Kindern beibringen, wie man mit diesen Faktoren auch umgehen kann.

    Sprecht mit erwachsenen Autisten.
    Lest ihre Berichte.

    Dort könnt Ihr mehr lernen, als von den Heilsversprechern.

    Meine autistischen Kinder leben gut und fröhlich. Wenn die Außenwelt ihnen ihre Ruheräume lässt. Und ich empfinde unser Zusammenleben als gut.

    Auch ich habe viel lernen müssen und vor allem lernen DÜRFEN.

    Und in dem Zusammenhang möchte ich Euch gerne auf THINK POSITIVE hinweisen.

    http://quergedachtes.wordpress.com/2014/04/02/think-positive/

    @ Sam

    der Brief ist unterzeichnet. Aber was ich oben schrieb liegt mir ebenfalls am Herzen.

    Liebe Grüße
    Anita

  2. Pingback: OFFENER BRIEF AN DAS HANNOVER CONGRESS CENTRUM UND DIE STADT HANNOVER (Betriebsausschuss städtische Häfen und Hannover Congress Zentrum) | Erdlingskunde

  3. Pingback: Offener Brief MMS | innerwelt

  4. Ich verstehs garnicht, die Gesetze sind doch eigentlich eindeutig, aber wird sicher nicht als Medikament vermarktet. Die sollen doch bleiben wo der Pfeffer wächst!

  5. Die fahrenden Händler auf dem Planwagen sind genau das richtige Bild! „Snake Oil“ (Schlangenöl) nennt man solche vermeintlichen Wundermittel in den USA.

    Dabei ist die Faustregel doch einfach zu merken: Wenn Dir irgendjemand was verkaufen will, in dessen Namen das Wort „Miracle“ vorkommt, will er Dich betrügen!

    Aber mal ernsthaft gefragt: Ist die Verabreichung von dem Dreck eigentlich legal? Chlorhaltige Stoffe dürfen normalerweise nicht mal als Baustoffe verwendet werden. Geschweigedenn als Medikament! Die Politik faselt immer was von „Schutzlücken“ bei Sachen wie der Vorratsdatenspeicherung. Dass vermeintliche Wunderheiler herumrennen dürfen, und nicht geprüfte Substanzen als „Alternativ“-Medikamente verkaufen, das ist eine Schutzlücke. Müsste MMS durch den normalen Zulassungsprozess für Medikamente, wäre es längst verboten.

    • Es wird in Deutschland ja nicht als Medikament oder ähnliches verkauft.

      Man findet es als Schwimmbadzubehör bei Ebay aber leider unter dem Stichwort.

      Vor einem Jahr jedenfalls habe ich es dort sogar mit Anleitung gefunden.

      Dieses Versteckspiel zeigt, dass denen, die es vertreiben, durchaus bewusst ist, dass es nicht eingesetzt werden soll und darf.

      Aber sie nehmen es der „Heilung“ :roll: wegen billigend in Kauf, Gesetze zu brechen.

      • Da steckt, glaube ich, auch eine Menge an paranoider Wahnvorstellung drin. Verfechter von diesem Mist glauben ja, dass die Substanzen nicht etwa verboten sind sind, weil sie giftig sind, sondern weil eine böse Pharma-Lobby die Menschen krank machen will.

        Ich habe dieses Zeug verschiedentlich unter „Nahrungsergänzungsmittel“ im Internet gesehen. Damit bewegt sich das auf dem gleichen Niveau wie diese als „Badesalze“ verkauften „Legal Highs“ von denen selbst die Hersteller oft nicht wissen was drin ist.

        Ich muss mich mit dem chlorhaltigen Stoffen natürlich verbessern. Nicht alle Chlorverbindungen sind giftig (Natriumchlorid brauchen wir sogar zum leben), aber viele eben schon.

  6. hi Jali was freue ich mich dich zu lesen. Irgendwo aalen die sich immer durch die gesetzeslücken durch -.- leider. Da scheint wirklich nur kontinurirrliche Aufklärung etwas zu bringen

    • Wie Anita schon schrieb: Oft wird das eben unter falscher Flagge verkauft. Arguimentiert wird dann so: „Wenn die Leute das einnehmen sind sie doch selber Schuld! Wir haben doch dazu geschrieben, dass man dass ins Schwimmbad tun soll!“

      Das Hauptproblem ist, meiner Meinung nach, der -besonders in Deutschland- weit verbreitete Wunderglauben. Egal ob das Homöopathie ist, oder Bachblütenkram oder Orgon-Energie. Zu Teilen wird solcher Mumpitz auch noch von den Krankenkassen bezahlt.

      Da muss man sich nicht wundern…

      Ich find’s jedenfalls toll, dass Du an dem Thema dran bist. Ich hoffe viele Menschen lesen das.

  7. Pingback: MMS – Chlorbleiche gegen Autismus? | juna im netz

  8. Pingback: Deutschland: Aufklären über “Wunderheiler” · Global Voices auf Deutsch

  9. ja danke für den Link habe ich eben rein Gehört, ja die Rubrik scheiß der woche passt da echt gut drauf. 😉 danke an den macher des Podcasts. ich geb den link gerne weiter

  10. Pingback: Sammlung Blog-Beiträge zu MMS und Autismus | dasfotobus

Kommentar verfassen